Zur Startseite
Zur Startseite Kontakt, Impressum Zur Startseite to the English page Links, nützliche Internetseiten
Tanzklassen, Tanztraining, Übungsstunden Veranstaltungen, Workshops, Seminare, Bälle, Feste Vorführungen, Auftritte, öffentliche Veranstaltungen Zur Startseite Musikaufnahmen, CDs, DVDs Veröffentlichungen, Fachliteratur, Tanzbeschreibungen Tanznoten, Partituren Eindrücke & Bilder von den Veranstaltungen und Auftritten
Zur Startseite
 
Sommerseminar - Alteglofsheim
 
Der Förderverein zur Unterstützung musikalischer Jugendlicher e.V.
veranstaltet
Sommerseminar - Alteglofsheim
Sommerseminar - Alteglofsheim
 
Pichnick & Divertissements
Das gemeinsame geplante Essen im Freien
war bereits in der Antike bekannt.
Die Griechen hatten dafür den Begriff Eranos,
die Römer nannten es Prandium.
Im Mittelalter speisten Reisende oft
notgedrungen außerhalb von Gasthäusern,
und in der Landwirtschaft war es üblich,
während der stundenlangen Arbeit auf dem Feld
zwischendurch eine Essenspause einzulegen
und Mitgebrachtes zu verzehren.
Auch während einer herrschaftlichen Jagd
wurde zwischendurch im Freien eine Mahlzeit eingenommen.
In der Zeit des Barock wurde das Essen
im Freien als Sommervergnügen in Adelskreisen populär,
vor allem in Frankreich.
 
Es gab für diese Mahlzeiten im Freien
allerdings lange Zeit keinen eigenen Begriff.
In der Literatur wurde mitunter vom Speisen „alfresco“,
also im Freien, gesprochen.
In der Literatur wurden vor 1800
mindestens drei Picknicks beschrieben,
ohne dass diese so genannt werden.
Die älteste bekannte Schilderung ist
im Decamerone von Giovanni Boccaccio enthalten.
Nur wenig später erschienen
die Canterbury Tales von Geoffrey Chaucer.
Im 16. Jahrhundert beschreiben Handbücher
über die Jagd das Einnehmen von Mahlzeiten im Freien.
Oliver Cromwell ließ sich 1654 ein Dinner
im Hyde Park servieren, und der Autor Samuel Pepys
aß regelmäßig bei Bootsfahrten auf der Themse.
 
Besonders populär wurde das Picknick
in der Folgezeit in England
im so genannten Viktorianischen Zeitalter,
da Königin Victoria häufig im Freien speiste.
Der klassische Picknickkorb, der sowohl das Essen
als auch eine Decke, Geschirr und Besteck enthält,
kam im 19. Jahrhundert in Großbritannien auf.
Hier gehörte zum Picknick in jedem Fall
auch die Teezubereitung, so dass vor der Erfindung
der Thermoskanne oft ein tragbares Kochgerät
mitgenommen wurde.
 

Dozent:
Faschingsseminar - Barocktanz - Peter Hoffmann
 
Peter Hoffmann
Tanz & Kursleitung
 

Programm:
Divertissements
des 17. & 18. Jahrhunderts
Zum Vergnügen und zur Vorbereitung der Veranstaltungen von 2018
P I C N I Q U E
Zerstreuung um 1800

T E A  T I M E
Zerstreuung um 1800

B O U L E  S P I E L E
Zerstreuung um 1800

F E D E R B A L L
Zerstreuung um 1800

 

Kursgebühr*:
155,- € pro Kursteilnehmer*
 
95,- € für Auszubildende & Studenten**
*Kursgebühr für alle Workshops.
 
**Studentenpreis (Auszubildende und Studenten bis zum 27. Lebensjahr),
für alle Workshops.
 

Teilnehmeranzahl:
8 - 16 Tanzkursteilnehmer
 

Mitzubringen:
Leichte Tanzbekleidung und –schuhe
(Tanzschläppchen oder Jazztanzschuhe),
Kostüme des 17. und 18. Jahrhunderts
für die verschiedenen Divertissements
 

Unterkunft:
eine Person in Doppelzimmer für das gesamte Seminar
inkl. Vollpension
200,- €

 
Für die Weiterleitung zur Liste weiterer Übernachtungsmöglichkeiten
hier klicken.

 

Anmeldeschluss:
1.7.2017 (Entscheidung ob der Kurs stattfinden kann)
 

Anreise:
24.2.2017
ab 17:00 Uhr
 

Abreise:
28.2.2017
nach dem Mittagessen
 

Programm


F R E I T A G
18:00 Uhr
Abendessen

19:30-21:30 Uhr
Begrüßung

21:30-22:30 Uhr
geselliges Tanzen


M O N T A G - S A M S T A G
8:00 Uhr
Frühstück

9:30-10:00 Uhr
Aufwärmen

10:00-12:00 Uhr
Tänze des 17. & 18. Jahrhunderts

12:00 Uhr
Mittagessen

13:30-14:30 Uhr
Tänze des 17. & 18. Jahrhunderts

15:00-18:00 Uhr
Picknick & Divertissemente

18:00 Uhr
Abendessen

19:30-20:30 Uhr
Tänze des 17. & 18. Jahrhunderts

20:30-22:30 Uhr
Glück- & Gesellschaftsspiele
des 17. & 18. Jahrhunderts


S O N N T A G
8:00 Uhr
Frühstück

ca. 9:00 Uhr
Mittagessen & Ende



Veranstaltungsort:
Musikakademie Schloss Alteglofsheim
Am Schloßhof 1
93087 Alteglofsheim
 
Tel. 09453/99310
 
www.musikakademie-alteglofsheim.de
 
So findet Ihr zur Musikakademie Schloss Alteglofsheim
hier klicken.

 

Kontakt:
Peter Hoffmann, Tel.: 09 11 / 21 28 108
E-Mail:  info@barocktanz.com
 

Anmeldung
Zur Onlineanmeldung
 
Per Mausklick werden Sie zur Workshop-Anmeldung weitergeleitet



Schreiben Sie mir eine Nachricht